BWL (1)

Disclaimer: Der Bericht schildert nur den Ablauf zum Zeitpunkt, als die Autorin das Nebenfach gemacht hat. Seitdem wurde mehrmals die Prüfungsordnung geändert, daher wird der Bericht nicht in allen Punkten mehr stimmen. Aktuelle Berichte nimmt der Fachgruppenrat über die üblichen Kanäle entgegen und belohnt sie mit einen Freigetränk.

Vorlesungen: Man muss die vier Grundvorlesungen Einführung in die Produktion und Logistik (BWL 2), Einführung in die Finanzwirtschaft (BWL 3), Einführung in die Unternehmensführung (BWL 1) und Einführung in das Marketing (BWL 4) hören, außerdem muss man sich eine Vertiefung aussuchen (mehr dazu hier). Die Grundvorlesungen sind die gleichen, die z.B. auch die Wirtschaftsinformatiker regulär hören.

Aufwand: Ich fand den Aufwand für dieses Fach extrem übertrieben. Ich habe deswegen auch nur Marketing und BWL 1 gehört (aber nicht geschrieben) und danach das Nebenfach gewechselt. Die Grundvorlesungen bringen zusammen 10 LP, also jede 2,5 LP. Bei Marketing fand ich das noch einigermaßen passend (zumindest die Probeklausur war recht leicht, die richtige Klausur habe ich nicht mitgeschrieben). Das Problem ist eher BWL 1. Es wird zwar ein Skript ausgedruckt, aber in dem fehlen Seiten, die man dann während der Vorlesungen abschreiben muss, so dass man trotz Skript doch hingehen muss. Es wird auch eine kleine Übung angeboten, die man auch besuchen sollte, ich fand sie ganz sinnvoll. In der Klausur muss man im Prinzip das Skript auswendig können (das ungefähr den Umfang wie die Skripte für Software Engineering oder Datenbanken hat, ich hab BWL 1 im selben Semester wie diese Fächer gehört und zumindest gefühlt hat BWL 1 davon die meiste Zeit gekostet). Sie soll ziemlich schwer sein, teilweise sehr ins Detail gehen und eine hohe Durchfallquote haben.

Empfehlung: Nur für die Leute, die sich wirklich für das Thema interessieren und gut und viel auswendig lernen können und bereit sind, die Zeit dafür aufzubringen. Vom Inhalt her sind die Vorlesungen sehr interessant, aber der Aufwand um die Klausuren (gut) zu bestehen steht in keinem Verhältnis zu den LP.

Dieser Erfahrungsbericht wurde von N. Bergmann (6. Semester) verfasst.